A- A A+

Ehemaliger „Young Carer“ schließt Pflegeausbildung ab

Wir gratulieren Andreas K. ganz herzlich zu seiner kürzlich abgeschlossenen Pflegeausbildung...

Andreas K., Rettungssanitäter bei den Johannitern und ehemaliger "Young Carer" hat die Pflegeausbildung abgeschlossen.

Seit einigen Jahren ist Andreas als ehrenamtlicher Rettungssanitäter bei den Johannitern in Österreich tätig. Für ihn gibt es keinen schöneren Beruf als Rettungssanitäter und Pfleger. Als ehemaliger „Young Carer“ erzählt Andreas wie er seine Mutter fast drei Jahre lange gepflegt hat und wie es ihm damit gegangen ist.

Anfangs waren es nur leichte Tätigkeiten bei denen er seine Mutter unterstützt hat. Als sich der gesundheitliche Zustand seine Mutter verschlechterte, half Andreas ihr beim Anziehen, stützte sie beim Gehen, erledigte Arztbesuche um Medikamente zu besorgen und war für den Haushalt zuständig. Für ihn war es ganz normal, dass er seiner Mutter helfen musste.

Reden hilft

Andreas hat mit seiner Mutter oft über ihre Krankheit und die Familien-Situation gesprochen. Das hat ihm sehr geholfen und er empfiehlt das auch allen Betroffenen. „Reden ist wichtig, wenn nicht in der Familie, dann mit einer unabhängigen, neutralen Person. Zum Glück gibt es jetzt superhands. Das ist ein tolles Hilfsangebot für junge Pflegende“, sagt Andreas.

Ein Interview mit Andreas K. wurde im ZQP-Report, 1. Auflage, Berlin 2017, S.53 veröffentlicht. Dieser wurde bei der Fachkonferenz Pflegende Kinder und Jugendliche im Januar 2017 in Berlin präsentiert, an der auch die superhands-Teams aus Österreich und aus Deutschland teilnahmen.

Superhands unterstützt, berät und entlastet Kinder und Jugendliche die regelmäßig ihre Angehörigen pflegen. Wenn du Fragen zu Pflege hast, oder einfach jemanden zum Reden bauchst, kannst du uns hier eine E-Mail schicken oder unter 0800 - 78 73 74 2 kostenlos Di. und Do. von 15-17 Uhr anrufen.


Zurück: Pflege