A- A A+

Probleme in der Brust

Jemand leidet an einem oder mehreren der folgenden Dinge:

  • Atemnot

  • Schmerzen in der Brust

  • Angst/Panik

  • Veränderte Atemgeräusche

  • Plötzliche Hustenattacken

  • Schneller, evtl. unregelmäßiger Puls

  • Blasse, ggf. blau-graue Hautfarbe

  • Übelkeit/Erbrechen

So kannst Du helfen:

Wähle den Notruf 112.

Der Betroffene sollte sitzen, jedoch möglichst auf dem Boden, um nicht herunterzufallen. Diese Haltung unterstützt nämlich die Atmung und entlastet das Herz.

Lockere die enge Kleidung am Hals und sorge für Frischluft (Fenster öffnen). Atme mit dem Betroffenen ruhig und gleichmäßig. Dies soll dazu dienen, dass der Betroffene selbst auch langsam und tief genug atmet.

Wird der Betroffene bewusstlos, lege ihn in die Stabile Seitenlage. Falls er bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes nicht mehr atmet, beginne mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung.

Die Johanniter und die Zeitschrift Focus zeigen Dir im folgenden Video, wie Du einen Herzinfarkt erkennst und was Du tun musst.

Hier findest Du weitere Informationen zum Herzinfarkt.