Jugendamt

Kinder und Jugendliche haben ein Recht darauf, geborgen und gesund aufzuwachsen. Es ist Aufgabe der Jugendämter, alles daran zu setzen, Kinder und Jugendliche vor allem vor Vernachlässigung, psychischer und körperlicher Misshandlung zu schützen. Dabei steht nicht, wie oft befürchtet, im Vordergrund, dass Kinder und Jugendliche bei Problemen aus der Familie genommen werden. Vielmehr sind die Jugendämter in vielfältiger Weise für die Bildung, Beratung und Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und Eltern verantwortlich. Dabei setzt das Jugendamt vor allem auf vorbeugende und familienunterstützende Angebote, die dazu beitragen, positive Lebensbedingungen für Familien zu schaffen.

In der Regel muss man also keine Angst vor dem Jugendamt haben, sondern kann darüber eher noch Unterstützung und Hilfe erhalten. Die Mitarbeiter dort haben die Aufgabe, zu schauen, dass es Dir als Kind oder Jugendlichem gut geht.