Patientenrechte für Kinder

Deine Recht auf Gesundheit steht in der UN-Konvention über die Kinderrechte (Artikel 24).

Du hast also das Recht, dass ein Arzt Dich untersucht, wenn Du krank bist. Außerdem bekommst Du zum Beispiel auch Medikamente, damit Du schneller wieder gesund wirst.

Bis 18 Jahren zahlt Deine Gesundheitskasse/Krankenkasse Deine Medikamente. Wenn Du älter als 18 Jahre nist, kann es sein, dass Du Deine Medikamente zum Teil oder ganz selber zahlen musst. Du bist dann nicht mehr von der Zuzahlung befreit.

Manchmal werden Kinder schwerer krank und müssen für einige Tage oder Wochen ins Krankenhaus – sie werden stationär aufgenommen. Spezielle Krankenhäuser für Kinder gibt es jedoch nicht überall, meist sind sie nur in größeren Städten.

Gerade bei jüngeren Kindern kann es sein, dass es für die Eltern extra Zimmer im Krankenhaus gibt, damit sie bei ihrem Kind bleiben können. So können sie ihrem Kind helfen, leichter mit der fremden und ungewohnten Situation fertig zu werden und ganz schnell wieder gesund zu werden.

Muss ein Kind für längere Zeit ins Krankenhaus, kann man sich dort oder bei der Gesundheitskasse/Krankenkasse erkundigen, ob die Eltern mitkommen können.

Tipp!

Dein Arzt muss Dir erklären, welche Behandlungen er bei Dir macht. Impft er Dich zum Beispiel, muss er Dir vorher sagen, dass es einen kurzen Piks gibt, wenn Du die Spritze bekommst. Deine Eltern und Du müssen dem Arzt erlauben, dass er die Behandlung machen darf. Dabei gilt: Je älter Du bist, desto mehr Mitspracherecht hast Du.

Von dieser Regelung gibt es eine einzige AUSNAHME: Und zwar dann, wenn es sich um einen echten Notfall handelt!

Viele weitere Informationen rund um die Gesundheit findest Du hier: www.kindergesundheit-info.de