A- A A+

Autismus

Andere Bezeichnungen:

Autismusspektrum

Definition - Was ist das?

Autismus ist eine tiefgreifende Entwicklungsstörung. Autismus kann ganz unterschiedliche „Krankheitsmerkmale“ haben. Je nach Ausprägungsgrad spricht man heute von einem Autismusspektrum.

Menschen mit Autismus haben oft Probleme bei der Kommunikation und im Umgang mit anderen Menschen. Autisten suchen häufig keinen Kontakt zu ihren Mitmenschen. Sie haben Schwierigkeiten beim Sprechen und auch beim Deuten von Körpersprache. Autisten beschäftigen sich gerne immer wieder mit den gleichen Dingen. Sie zeigen wenig Begeisterung und spielen lieber weiter mit ihrem Lieblingsspielzeug. Autismus ist auch eine Störung der Wahrnehmungsverarbeitung

Das bedeutet, dass Autisten zwar genauso riechen, sehen, hören, tasten und schmecken können wie wir auch. Allerdings haben sie Probleme, diese Eindrücke zu einem Gesamtbild zu verarbeiten. Für Autisten ist ihre Umwelt furchtbar chaotisch. Es scheint oft so, dass Menschen mit Autismus keinen Zugang zu ihrer Umwelt finden und in sich selbst zurückgezogen leben

Wie bekommt man das?

Warum jemand Autismus hat oder bekommt, weiß man noch nicht. Man nimmt jedoch an, dass es biologische und auch hirnorganische Ursachen sind. Meist zeigt sich schon mit ungefähr drei Jahren, ob man Autismus hat. Die Schwere der Erkrankung kann sehr unterschiedlich sein.

Was kann passieren?

Wichtig ist, dass man Kinder mit einer autistischen Wahrnehmung nicht aus dem normalen Alltagsleben ausschließt, sondern sie möglichst wie andere Kinder behandelt.

Eine Heilung ist nicht möglich, da man ja nicht so genau weiß, warum jemand Autismus hat. Wichtig ist eine individuelle Therapie. Das bedeutet, dass jedes Kind genau die Hilfe und Förderung bekommt die es braucht. Das kann eine Förderung bei der Kommunikation, bei der Sozialkompetenz oder der Wahrnehmung sein.

Was kann man dagegen tun? Wie kannst Du helfen?

Wenn Du jemanden kennst, der eine Autismus-Spektrum-Störung hat und Du wissen willst, wie Du am besten helfen oder ihn unterstützen kannst, dann informier Dich bei Vereinen oder auch sogenannten “Selbsthilfegruppen”.

Selbsthilfegruppen sind Gruppen von Menschen, die selbst von einer Krankheit/Störung – in diesem Fall Autismus - betroffen sind und für diese betroffenen Menschen Verbesserungen erreichen wollen, indem sie ihre Erfahrungen austauschen oder auch politisch aktiv werden.